Nachrichten vom Heizprofi zum Thema Förderung für erneuerbare Energie

Mit erneuerbaren Heizlösungen können Sie langfristig die Heizkosten senken und damit Geld sparen. Der Betrieb einer erneuerbaren Heizung ist fast immer günstiger als derjenige mit fossilen Energieträgern wie beispielsweise Heizöl. Noch interessanter wird dieser Effekt, wenn kräftig Fördergelder abgeholt werden. Seit Kurzem können Luzerner Hausbesitzerinnen und –besitzer wieder Gesuche einreichen.

 

Im Jahr 2021 wird das «Förderprogramm Energie» gegenüber dem Vorjahr praktisch unverändert weitergeführt. Nachdem das letztjährige Förderbudget bereits im September 2020 ausgeschöpft war, können nun – für Massnahmen, welche ab 2021 umgesetzt werden – wieder Fördergesuche gestellt werden.

Insgesamt unterstützte der Kanton Luzern im vergangenen Jahr mit dem «Förderprogramm Energie» knapp 1200 Projekte von Luzerner Hausbesitzerinnen und -besitzern. Per 2. September 2020 war das Förderbudget von 8.5 Millionen Franken vollständig ausgeschöpft. Nun hat die Regierung beschlossen, den Kantonsbeitrag von 0.8 auf 2 Millionen Franken für das «Förderprogramm Energie» zu erhöhen. Damit erhöht sich das totale Förderbudget auf 11 Millionen Franken. Zudem werden die Leistungsbeiträge punktuell angepasst.
 
Für das Jahr 2020 hatte der Kanton Luzern das «Förderprogramm Energie» bereits ausgeweitet. Er hat automatische Holzheizungen bis 70 Kilowatt Feuerungswärmeleistung sowie ein neues Beratungsangebot für den Heizungsersatz – die Impulsberatungen «erneuerbar heizen» – mitfinanziert. Die Gelder für das kantonale «Förderprogramm Energie» stammen mehrheitlich aus der CO2-Abgabe, die der Bund auf fossile Brennstoffe, wie Heizöl oder Erdgas, erhebt. Mit dem Förderprogramm fliesst ein Teil der Abgaben wieder zurück in den Kanton. Die finanzielle Unterstützung, beim Ersatz von fossilen Energieträgern durch erneuerbare, hat deshalb auch einen volkswirtschaftlichen Aspekt. «Der Kanton Luzern stärkt mit dem Förderprogramm das Gewerbe, das mit ökologisch sinnvoller Technologie ihre Wertschöpfung erzielt», sagt Regierungsrat Fabian Peter, Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements.

 
Das wird gefördert: Übersicht Förderprogramm Energie 2020 des Kantons Luzern

  • Wärmepumpen als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung
  • Thermische Solaranlagen (Neuanlage oder Anlagenerweiterung)
  • Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie‐Zertifikat
  • Gebäudeenergieausweis mit Beratungsbericht «GEAK Plus»
  • Impulsberatung «erneuerbar heizen»
  • Machbarkeitsstudien für den Neubau oder die Erweiterung von Wärmenetzen
  • Zertifizierung nach «Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz» (SNBS)
  • Wärmedämmungen Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich
  • Automatische Holzfeuerungen als Ersatz einer Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizung


Impulsberatungen
Die Heizprofis von Fischer Wärmetechnik sind zertifiziert und führen Impulsberatungen für das Programm «erneuerbar heizen» durch. Als Fachperson stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um Ihre Heizung zur Seite. Konkret bieten wir Ihnen an, Ihr Gebäude zu besichtigen und Sie vor Ort über die Möglichkeiten zu beraten, wie Sie Ihre Heizung ersetzen können. Danach wählen Sie das passende, erneuerbare Heizsystem für Ihre Liegenschaft aus.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Förderung Heizungsersatz im Kanton Luzern.

Online-Anfrage